Home
Terminvereinbarung
TIBEZ und Beratung
Adresse und Kontakt
Zum Tinnitus
Tinnitus-Info
Was nun, was tun?
Akuter Tinnitus
Chronischer Tinnitus
Historisches
"Richtige" Therapie
Die 4 Hebel
Tinnitus Fragebogen
Für Fachpersonal
Impressum
Datenschutz Homepage
Datenschutz Praxis

Die 4 Hebel der Bewältigung:


Das Ziel der Behandlung ist es ja, Ihnen dabei zu helfen, Ihren Tinnitus zu bewältigen – Ihnen sozusagen dafür das richtige Werkzeug an die Hand zu geben:

Die vier Hebel der Bewältigung, für vier unterschiedliche Ansatzpunkte.

Frei nach Archimedes, der einmal gesagt hat, gebt mir nur einen festen Ansatzpunkt und einen genügend großen Hebel und ich hebe die Welt aus den Angeln.
Diese vier Hebel sind die 4 Säulen auf die sich die Tinnitustherapie stützt.

Weil sie an mehreren unterschiedlichen Punkten angreift, nennt man diese Art der Therapie multimodal.

Natürlich nervt der Tinnitus und am liebsten wären wir ihn einfach los und würden nicht mehr an ihn denken – das ist auch das langfristige Ziel dieses Programms, aber so einfach geht es leider nicht.
Lassen sie uns zunächst einmal versuchen, ein wenig Licht in die unbekannte Größe Tinnitus zu bringen. Das ist das, was wir als erstes brauchen. Einen Feind, der aus dem Nebel kommt und den wir nicht sehen können, ist immer viel schlimmer als der Feind den wir kennen.
Um ihn erfolgreich bekämpfen zu können müssen wir erst einmal genau wissen, mit wem wir es zu tun haben. Und das ist der erste Hebel der Bewältigung: Die Information. Leider ist es sogar so, dass ein erheblicher Teil der Beschwerden durch den Tinnitus durch falsche Informationen und Vorstellungen über den Tinnitus ausgelöst werden.


Ein anderer Hebel, vielleicht sogar der Wichtigste, ist die Einstellungsänderung.

Hierbei geht es darum, die richtige Einstellung zum Tinnitus zu erlernen. Solange der Tinnitus für uns eine Bedrohung oder ein Feind ist, ist es unmöglich, ihn erfolgreich zu bewältigen. Aber nicht nur die Einstellungen zum Tinnitus müssen wir uns genau ansehen; auch andere Einstellungen, wie die Einstellungen zu Stress und Belastungen gilt es zu überprüfen.


Der dritte Hebel ist die so genannte Geräuschtherapie: Tinnitusbetroffene neigen in der Regel dazu, sich von Geräuschen zurück zu ziehen. Entweder, weil sie eine Hörminderung haben, oder weil sie auf der dringenden Suche nach Ruhe sind. Das Problem ist nur leider: Je leiser es von außen ist, desto stärker und besser nehme ich das wahr, was innen ist; und innen ist
– der Tinnitus.
Natürlich ist der Wunsch nach Ruhe im Kopf nachvollziehbar, aber man muss lernen, Ruhe von Stille zu unterscheiden.


Der vierte Hebel bezieht sich auf das erhöhte Erregungsniveau; hierunter leiden buchstäblich alle Betroffenen; entweder weil der Tinnitus dieses Niveau so hoch getrieben hat, oder weil äußere Belastungen wie Stress oder Konflikte das Niveau erhöhen.
Aber dieses erhöhte Erregungsniveau ist letztendlich für die Beschwerden durch den Tinnitus verantwortlich, wie wir später noch sehen werden. Und daher ist es extrem wichtig zu lernen, dieses Niveau wieder zu senken. Dieser vierte Hebel sind verschiedene Entspannungstechniken, die wir Ihnen beibringen und die Sie regelmäßig anwenden müssen.

Tinnitus Beratungszentrum TIBEZ | info@tibez.de